14.03.2020

DSW21, DEW21 und DOGEWO21 schließen ihre Kunden- und Servicecenter

DOGEWO21 Service-Büro.jpg

Maßnahme ab Montag, 16. März, soll helfen, die Ausbreitung des Coronavirus‘ einzudämmen

Dortmund. Die Dortmunder Stadtwerke - DSW21 und ihre beiden Tochterunternehmen DEW21 und DOGEWO21 haben im Zusammenhang mit dem Coronavirus weitere Maßnahmen zum Schutz der Bürger*innen sowie ihrer Mitarbeiter*innen getroffen. Um die weitere Ausbreitung des Virus‘ einzudämmen, bleiben die Service- und Kundencenter der drei Unternehmen ab Montag, 16. März, bis auf Weiteres geschlossen.

Umfangreicher Service über Telefon und digitale Kanäle sichergestellt
Damit folgen DSW21, die Dortmunder Energie und Wasserversorgung (DEW21) und die Dortmunder Gesellschaft für Wohnen (DOGEWO21) der Empfehlung, persönliche Kontakte auf das unbedingt erforderliche Maß zu reduzieren. Trotz der Einschränkung stehen Kunden und Mietern auch weiterhin zahlreiche Möglichkeiten offen, ihre Anliegen zu regeln. Die allermeisten lassen sich telefonisch, per E-Mail oder auf digitalem Wege lösen.

Schutz und Gesundheit haben oberste Priorität
Guntram Pehlke (Vorstandsvorsitzender DSW21), Heike Heim (Geschäftsführerin DEW21) und Klaus Graniki (Geschäftsführer DOGEWO21) betonen: „Der Schutz und die Gesundheit von Fahrgästen, Kunden, Mieter*innen und Beschäftigten genießen oberste Priorität. Deshalb haben wir uns gemeinsam auf die Schließung der Kundencenter verständigt. Wir sind aber sicher, dass wir auch unter den derzeit schwierigen Rahmenbedingungen alle wichtigen Anliegen zufriedenstellend lösen können.“

Dortmunder Stadtwerke – DSW21
Beim Dortmunder Verkehrsunternehmen DSW21 betrifft die Schließung die drei Kundencenter an der Petrikirche (Kampstraße 46), in der Stadtbahnanlage Hörde und am Betriebshof Castrop-Rauxel (Bahnhofstraße 14). Das Unternehmen weist darauf hin, dass Fahrgäste aktuelle Fahrplanauskünfte über die DSW21-App, die inzwischen bereits von mehr als 50.000 ÖPNV-Kunden genutzt wird, sowie auf der Website www.bus-und-bahn.de abrufen können. Auch Tickets können ganz bequem mobil bzw. im Internet und an den Fahrscheinautomaten gekauft werden. Telefonisch steht Abonnenten die 0231.955-2555 als Service-Nummer zur Verfügung. Mit Kritik und Anregungen können sich Kunden an die 0231.955-3385 wenden. Und auch per E-Mail ist DSW21 erreichbar: abo@dsw21.de (für Abonnenten), schoko@dsw21.de (bei Fragen zum Schokoticket) sowie kundenresonanz@dsw21.de (Kritik und Anregungen).

Dortmunder Energie und Wasser – DEW21
Bei DEW21 sind sowohl das Servicecenter am Günter-Samtlebe-Platz 1 als auch das Express-Center an der Kleppingstraße 28 von der Schließung betroffen. Die Kunden können sich weiterhin wie gewohnt telefonisch unter 0231.22 22 21 21 (montags bis freitags 8 bis 20 Uhr) an den DEW21-Kundenservice wenden. Darüber hinaus sind die Service-Mitarbeiter*innen auch per Mail an kunden@dew21.de erreichbar. Zusätzlich stehen den Kunden auch auf der Internetseite www.dew21.de umfangreiche Informationen sowie Kontaktformulare für verschiedene Anlässe zur Verfügung.

Dortmunder Gesellschaft für Wohnen – DOGEWO21
Die DOGEWO21 schließt neben dem Kundenzentrum in der Zentrale an der Landgrafenstraße 77 vorübergehend auch die zahlreichen Service-Büros vor Ort in den Stadtteilen für den Publikumsverkehr. Mieter*innen erreichen die Service-Mitarbeiter*innen telefonisch und per E-Mail weiterhin über die ihnen bekannten Kontaktdaten. Zentral ist das Wohnungsunternehmen unter Tel. 0231.1083-0 und per E-Mail (mail@dogewo21.de) zu erreichen. Für die „Schnelle Hilfe“ verweist DOGEWO21 zudem auf das Online-Reparaturformular unter www.dogewo21.de. Die Website bietet darüber hinaus, übersichtlich angeordnet, viele weitere wichtige Informationen.