01.01.2021

DOGEWO21: Aktuelle Information nach Fund einer Schlangenhaut im Keller eines Dortmunder Wohnhauses – Haus durch Experten wieder freigegeben

Nach eingehender Untersuchung aller Räumlichkeiten haben die Fachleute die Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus in der Wittelsbacher Straße wieder freigegeben. Die Bewohner wurden durch DOGEWO21 informiert, dass Sie heute Abend (01.01.2021) um 20 Uhr in ihre Wohnungen zurückkehren können. Der Keller wurde durch die Experten versiegelt und wird in den kommenden Tagen täglich nachkontrolliert.

Hintergrund:
In einem Mehrfamilienhaus in der Wittelsbacher Str. in Dortmund-Mitte fand ein Bewohner im Kellerbereich am gestrigen Silvestermorgen eine Schlangenhaut. Feuerwehr und Polizei haben in Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern das Haus vorsorglich evakuiert. Hinzugezogene Fachleute haben das Haus daraufhin untersucht und Fangfallen aufgestellt. Diese wurden im Laufe des heutigen Tages (01.01.2021) von den Schlangenexperten kontrolliert. Hinweise auf eine Schlange ergaben sich dabei nicht.

Die Bewohner des Hauses, es handelt sich um ein Mehrfamilienhaus mit acht Mietparteien, waren bei Verwandten untergekommen bzw. wurden durch
DOGEWO21 in einem Hotel untergebracht. Das Haus ist bis 20 Uhr am Neujahrstag für den Zugang gesperrt.

Info: Mit mehr als 16.300 Wohnungen zählt DOGEWO21 zu den größten Vermietern in Dortmund.