19.01.2018

DOGEWO21 unterstützt Frauenzentrum Huckarde 1980 e.V.

20180119_Spendenübergabe an Frauenzentrum.jpg

Freitag, 19.01.2018

Spielmobil wechselt offiziell den Eigentümer, und es rollt weiter.  

Christian Nagel, Prokurist DOGEWO21, überreichte Helma Huste, Geschäftsführerin vom Frauenzentrum Huckarde 1980 e.V., am 18.01.2018 Fahrzeugbrief und wichtige KFZ-Unterlagen. Damit wechselt das Spielmobil, nach mehrjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit, den Eigentümer. Gleichzeitig endet mit der Übergabe die Kooperation zu Ende März 2018.

Das Spielmobil wurde von DOGEWO21 mit diversen Spielgeräten ausgestattet und ist bei der sogenannten „Spielekiste“ in Dortmunder Quartieren zum Einsatz gekommen. Zudem wird das geräumige KFZ vom Frauenzentrum für die verschiedensten Wege genutzt.

Das Frauenzentrum freut sich über die Spende der Dortmunder Gesellschaft für Wohnen. „Das Spielemobil ist eine feste Institution im Alltag vieler Kinder geworden. Wir werden die „Spielekiste“ in ähnlicher Form fortsetzen. Wir sind dankbar über die jahrelange Unterstützung und das großzugige Geschenk,“ sagt Helma Huste, Frauenzentrum Huckarde 1980 e.V.

„Mit dem Ende dieser Kooperation endet unser Engagement nicht,“ erklärt Nagel. „Wir leisten Startunterstützung dort, wo es sinnvoll ist und so lang es nötig ist,“ so Christian Nagel weiter. Nach sieben Jahren sei es jetzt an der Zeit, sich neuen Projekten zu widmen.

 

Über DOGEWO21

Neben der „Spielekiste“ unterstützt DOGEWO21 weitere soziale Aktionen für Kinder, u.a. in Dortmund-Scharnhorst und in der Dortmunder Nordstadt.

Mit 16.400 Wohnungen im Bestand ist DOGEWO21 der größte Vermieter in Dortmund. 2018 wird das Wohnungsunternehmen rd. 34,3 Millionen Euro in neue Projekte, Modernisierung und Instandhaltung investieren.

 

Bildunterschrift: vl. Helma Huste, Geschäftsführerin vom Frauenzentrum Huckarde 1980 e.V mit Christian Nagel, Prokurist DOGEWO21