21.02.2018

Nachträgliches Weihnachtsgeschenk

Zentrale Beratungsstelle für Wohnungslose erhält Spende .jpg

Mittwoch, 21.02.2018

Die Zentrale Beratungsstelle für Wohnungslose des Diakonischen Werkes Dortmund und Lünen gGmbH freut sich über Spenden in Höhe von 950 €: „Das Geld wird in die aufsuchende medizinische Hilfe für Obdachlose fließen“, erklärte Thomas Bohne, Arbeitsgebietsleitung Zentrale Beratungsstelle für Wohnungslose, bei der Übergabe am 20.Februar 2018.

650 Euro stammen aus den Einnahmen des letzten Adventsmarktes, bei dem u.a. Selbstgestricktes, Glühwein, Kuchen und Co. verkauft wurden.

Um 300 € hat DOGEWO21 den Erlös aufgestockt.

Die Nachbarschaftsagentur ist ein Kooperationsprojekt von DOGEWO21 und dem Diakonischen Werk.

Das umfangreiche Programm kann unter www.nachbarschafts-agentur.de heruntergeladen werden.

Informationen gibt es auch unter der Dortmunder Telefonnummer 47 60 17 00.