07.03.2019

DOGEWO21-Nachbarschaftsagentur Barrieren in der Wohnung abbauen – der Kreuzviertel-Verein e.V. berät.

0227do-Wohnberatung Kreuzviertelverein.jpg

Badewanne oder Dusche, die Küche anpassen, Handläufe anbringen - aber wie macht man das richtig? Fragen, mit denen sich viele Menschen auseinandersetzen, wenn sie bis ins hohe Alter eigenständig in der vertrauten Wohnung leben möchten. 

Mit der Zeit verändern sich die eigenen Bedürfnisse den vier Wänden. Die Wohnung sollte sich dem anpassen. Doch wenn in der Wohnung alles beim Alten bleibt, lässt es sich mit körperlichen Beeinträchtigungen nicht wirklich gut leben.

DOGEWO21 hilft Mieterinnen und Mietern bei Fragen rund um die Wohnungsanpassung und bietet in Kooperation mit dem Kreuzviertel-Verein e.V. kostenfreie Vorträge in den Nachbarschaftsagenturen an.

Die Wohnberatung des Kreuzviertel-Vereins will auch helfen, Kosten für teure Heim- oder Pflege-plätze einzusparen. Der gemeinnützige Verein berät zu praktischen Hilfsmitteln für Wohnung, Haus-halt und Bad, die durchaus preiswerter sind als viele kostenintensive Produkte. Auch bei alters- und behindertengerechten Anpassungen bietet der gemeinnützige Verein Hilfe an und erörtert, ob Zuschussansprüche gegenüber Kranken-, Pflege-, Unfall- oder Rentenkasse bestehen.

In den Vorträgen wird auf zahlreiche Gefahrenquellen, z.B. im Treppenhaus oder Hauseingangsbereich aufmerksam gemacht und wie man relativ leicht und günstig Abhilfe schaffen kann.

Der nächste Vortrag des Kreuzviertel-Vereins findet am 15. Mai 2019 (15 – 16 Uhr) in der Nachbarschaftsagentur Mengede, Strünkedestraße 33, 44359 Dortmund statt.

Weitere Infos zu den Angeboten der Nachbarschaftsagenturen finden Sie unter:
www.nachbarschafts-agentur.de

Unter www.kreuzviertel-verein.de erfahren Sie mehr zum Kreuzviertelverein.