09.06.2015

DOGEWO21: MdL Mario Krüger informiert sich zu Altengerechten Quartieren bei DOGEWO21

_DSCs3359_k.jpg

Dienstag, 9. Juni 2015

DOGEWO21: MdL Mario Krüger informiert sich zu Altengerechten Quartieren bei DOGEWO21

 

Am Dienstag, dem 09.06.2015 informierte sich Mario Krüger (MdL Bündnis90/Die Grünen) in einem Gespräch mit der Geschäftsleitung ausführlich über das Engagement von Dortmunds großem Wohnungsunternehmen zum Thema „Altengerechte Quartiere“.

Klaus Graniki (Geschäftsführer DOGEWO21) informierte gemeinsam mit den Prokuristen Andreas Laske und Christian Nagel zu diesem Thema.

Bei baulichen Maßnahmen wie Großmodernisierungen oder auch Einzelmodernisierungen legt DOGEWO21 selbstverständlich einen Schwerpunkt auf den Abbau von Barrieren und ermöglicht so vielen älteren Mieterinnen und Mietern auch im Alter ein selbständiges Wohnen in der eigenen Wohnung.

Aber der demographische Wandel mit einem stetig höheren Anteil an älteren Menschen erfordert mehr: Sie brauchen neben einem Angebot an pflegerischen Leistungen und Unterstützung auch ein Angebot für mehr Nachbarschaft und soziales Miteinander. 

Wesentliches Element der integrierten Quartiersentwicklung bei DOGEWO21 sind die Nachbarschaftsagenturen, die das Wohnungsunternehmen an fünf Standorten in seinem Bestand in Dortmund in Kooperation mit dem Diakonischen Werk betreibt.

Die Nachbarschaftsagenturen bieten gemeinschaftliche Aktivitäten und altersrelevante Informationen an und vermitteln Hilfe. Sie legen aber auch einen großen Schwerpunkt auf die Aktivierung der Besucher zu eigenen Initiativen  und das Miteinander der Generationen und sind mit den anderen Akteuren am Standort gut vernetzt.

Im Anschluss an den Überblick über die Arbeit der Nachbarschaftsagenturen besuchte Mario Krüger die seniorengerechte Musterwohnung von DOGEWO21 in der Landgrafenstraße 85. Die Musterwohnung zeigt Lösungen, wie Menschen mit körperlichen Einschränkungen und bis ins hohe Alter sicher und komfortabel in den eigenen vier Wänden und der vertrauten Umgebung wohnen bleiben können. Sie steht allen Interessierten (nicht nur den Mietern von DOGEWO21) offen und bietet neben der kostenlosen Beratung durch qualifizierte Berater ein ebenfalls kostenloses Veranstaltungsprogramm zu altersrelevanten Themen.