21.10.2020

DOGEWO21 schafft Parkraum durch Bau begrünter Garagen mit E-Anschluss in Benninghofen

DOGEWO21 Begrünte Garagen Benninghofen_10.jpg

Da Parkraum in der Siedlung rund um die Albinger Straße knapp ist, hat DOGEWO21 sich zum Neubau von 32 Garagen entschlossen. Das Wohnungsunternehmen hat den bestehenden Garagenhof in der Albinger Str. 1 um sechs weitere auf 34 Garagen erweitert. Zusätzlich wurde an der Albinger Str. 7 ein neuer Garagenhof mit 26 Garagen gebaut. In diesen 26 Garagen wurden zukunftsweisend die Anschlüsse für E-Ladestationen vorbereitet. Dazu zählen vorinstallierte Kabel sowie ein angegliederter Technikraum, in dem die Stromzähler installiert werden können. Bis zu zehn Fahrzeuge können zeitgleich geladen werden. Garagenmieter, die sich ein E-Auto anschaffen möchten, können sich z. B. an DEW21 wenden, um die notwendige weitere Infrastruktur wie Wallbox und Zähler von einer Fachfirma installieren zu lassen.

Auf den fast 600 qm Dachfläche der 32 neuen Garagen wurde Saatgut ausgebracht, so dass dort künftig niedrigwüchsige Steingartenpflanzen wie Mauerpfeffer und Fette Henne wachsen. Durch die Begrünung der Garagendächer sorgt DOGEWO21 für eine ökologische Ausgleichsfläche sowie einen geregelten Regenwasserablauf und somit auch für eine Entlastung des Abwassernetzes.

Inzwischen sind alle Garagen vermietet. Die Investition für die Garagen beträgt 400.000 €.

Info: Das Unternehmen DOGEWO21 investiert viel in seinen Bestand. Mit über 16.300 Wohnungen zählt DOGEWO21 zu den größten Vermietern in Dortmund. 2020 wird das Unternehmen insgesamt 34,5 Millionen Euro in Neubauprojekte, Modernisierung und Instandhaltung investieren.

Bildunterschrift: DOGEWO21 hat 32 neue Garagen in Benninghofen gebaut, um den Parkdruck im Quartier Albingerstraße zu verringern.