22.09.2017

DOGEWO21 feiert Richtfest am Gansmannshof

_DSCs4983.jpg

Freitag, 22. September 2017

Richtfest am Gansmannshof:

Erweiterung des Wohnbestandes DOGEWO21 am Gansmannshof schreitet voran. Vier neue Wohnungen entstehen. Zwei Dachstühle bereits gerichtet.

Mit einem traditionellen Richtfest am Freitag, den 22.09.17 feierte Dogewo21 gemeinsam mit Anwohnern, Gästen und beteiligten Unternehmen die Richtung der ersten beiden Dachstühle am Gansmannshof.

Vier neue Wohneinheiten, mit jeweils 3 Zimmern, 2 Bädern und Terrasse auf insgesamt 130qm Wohnfläche, entstehen. Ein Kraftakt, denn dazu mussten die Dächer der vier Häuser abgetragen und jeweils um ein Geschoss ergänzt werden. 

Im Frühjahr 2017 fiel der Startschuss für die Arbei-ten am Gansmannshof, wobei die Dacharbeiten vor allem die Anwohner forderten, wie Projektleiter Uwe Jänike im Gespräch unterstreicht: „Großer Dank und Respekt gilt den Mietern, die mit Geduld und Vertrauen alle Widrigkeiten der Baustelle duldsam ertragen haben.“

Bis zum Ende der Baumaßnahmen im Frühjahr 2018 wird DOGEWO21 1,6 Millionen Euro in die Modernisierung am Gansmannshof investieren. „Viele neue Bauvorschriften und die steigenden Kosten zwingen uns neue Wege zu gehen und wie

hier auf den Bestand aufzustocken,“ erläutert Christian Nagel, Prokurist DOGEWO21.

Neben den Aufstockungen führt DOGEWO21 weitere Maßnahmen durch. Eine moderne Zentralheizung wurde bereits installiert, Balkone werden erweitert und erneuert. Zudem werden Außenwände und Kellerdecken gedämmt und auch die alten Fenster, Wohnungs- und Hauseingangstüren sollen erneuert werden.

Im Frühjahr 2018 werden die Arbeiten am Gansmannshof abgeschlossen sein, danach können die neuen Mieter bereits einziehen.