Geschäftsbericht 2018

Lagebericht DOGEWO21-Geschäftsbericht 2018 21 | Leerstand Die niedrige Leerstandsquote vom Dezember 2017 konnten wir im Geschäftsjahr 2018 noch einmal deutlich senken. Die Entwicklung unseres Wohnungsleerstandes im Detail: Die leerstandsbedingten Erlösminderungen reduzierten sich gegenüber 2017 von 1.410 T€ auf 1.361 T€ (Plan: 1.400 T€). Für das Geschäftsjahr 2019 werden Erlösminderungen in Höhe von 1.450 T€ geplant. Im Geschäftsjahr 2018 standen 1.313 Auszügen insgesamt 1.360 Wiedervermietungen gegenüber. Die Fluktuation unterschritt mit 8% das Vorjahresniveau. 149 Mieterwechsel fanden innerhalb unseres Bestandes statt. Bestandserhaltung und -verbesserung Im Rahmen unserer Bewirtschaftungsstrategien nimmt die nachhaltige Optimierung und Substanzver­ besserung unseres Bestandes einen wichtigen Stellenwert ein. Mit dem seit Jahren hohen Instandhaltungs- und Modernisierungsetat entwickeln wir unsere Objekte marktgerecht und damit zukunftssicher weiter, indem unser Portfoliomanagement die größtmögliche Wirtschaftlichkeit des Mitteleinsatzes sicherstellt. Das Baualter unseres Wohnungsbestandes zeigt vor dem Hintergrund unserer auf Bestandsoptimierung ausgerichteten Strategie eindringlich die Bedeutung und Notwendigkeit, die bestandsverbessernden Maßnahmen in Zukunft noch weiter zu intensivieren: 55% unserer Objekte sind 58 Jahre und älter. Anzahl Leerstand Ist Plan 2018 2017 2018 2019 Marktbedingt in% 65 0,40 124 0,75 n.n. n.n. Rationell in% 112 0,68 98 0,60 n.n. n.n. Gesamt in% 177 1,08 222 1,35 190 n.n. 190 n.n.

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAxNTI=