Geschäftsbericht 2018

Lagebericht DOGEWO21-Geschäftsbericht 2018 32 | 4. CHANCEN- UND RISIKOBERICHT Risiken der zukünftigen Entwicklung Risikomanagementsystem Der Begriff „Risiko“ steht in unserem Unternehmen für negative Abweichungen von erwarteten bzw. geplanten Ergebnissen. Anhand unseres Risikomanagements können wir potenzielle Risiken rechtzeitig identifizieren und entsprechende Steuerungsmaßnahmen wirksam einleiten. Der Fokus liegt auf einer umfangreichen und gleichzeitig transparenten Risikobewertung. Zur Früherkennung werden die allgemeinen Risiken quartalsweise anhand definierter Kennzahlen neu bewertet und analysiert. Für die Risikoeinstufung werden sowohl markt- als auch unternehmensbezogene Indikatoren zugrunde gelegt. Auch die Risiken, die sich beispielsweise aus gesetzlichen oder politischen Anpassungen, Vertragskonstella­ tionen oder auch Projekten ergeben können, überwachen wir zusätzlich in unseren internen Kontrollsystemen. Die Ausgestaltung des Risikomanagementprozesses sowie die Verantwortlichkeiten regeln wir in einem Risikohandbuch verbindlich. Im Folgenden werden Risiken beschrieben, die die zukünftige Entwicklung unseres Unternehmens beein­ flussen können: Marktrisiken Unter Marktrisiken verstehen wir u.a. die Veränderung der Nachfragestrukturen sowie die Entwicklung der Marktmieten. Die Dortmunder Bevölkerung wächst und Wohnraum wird in allen Preissegmenten stark nachgefragt. Besonders im preisgünstigen Segment sind deutliche Anspannungstendenzen zu verzeichnen. Insgesamt geht die starke Nachfragesituation mit einem für Dortmund deutlichen Anstieg der Marktmieten einher. Unser Unternehmensimage am Dortmunder Wohnungsmarkt sowie die Entwicklung der Anbieterstrukturen beobachten und bewerten wir ebenfalls kontinuierlich. Darüber hinaus verfolgen wir die Entwicklung der Mietnebenkosten, insbesondere die Entwicklung der stetig steigenden Betriebskosten. Mit Ausnahme der Entwicklung der Betriebskosten sind alle Marktrisiken nur gering ausgeprägt. Portfoliorisiken Portfoliorisiken können zum einen aus dem technischen Zustand der Bestände und zum anderen aus der Qualität des Standorts resultieren. Die Sicherstellung der Verkehrssicherheit unserer Bestände und die Prüfung des technischen Zustands ge- währleisten wir durch regelmäßige Vor-Ort-Kontrollen, die von externen Fachkräften durchgeführt werden.

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAxNTI=