DOGEWO21 Jubiläumsbuch - 100 Jahre Wohnen in Dortmund

59 Hafenviertel in der Nordstadt Von 1925 an wandte sich die Bautätigkeit der Gesell- schaft auch wieder der Nordstadt zu, besonders ihrem westlichen Teil im weiteren Umkreis des Ha- fens. An der Schützen-, Uhland-, Erwin-, Lessing-, Kleist- und Haydnstraße entstanden meist vierge- schossige Häuser. Der Entwicklung dieses Quartiers zwischen Münsterstraße und Hafen wurde seitens der Öffentlichkeit besonderes Interesse entgegen- gebracht. Die dortigen Neubauten der DGSG ernteten viel Lob. So kam ein Kommentar in der Dortmunder Zeitung am 17. Juli 1928 zu dem Urteil: „Hier in Dort- mund hat man den einzelnen Vierteln noch keine Namen gegeben, doch prägen sich diese allmählich von selbst aus. So haben wir schon das Hoeschvier- tel und insbesondere das Hafenviertel. […] Die neuen Häuser sind von geradezu vorbildlichen Architektur- formen. Es würde zu weit gehen, all die vielen guten Leistungen zu erwähnen, die hier geschaffen sind. Man kann nur im ganzen und großen sagen, daß dieser ganze Stadtteil nach seinem Ausbau ein sehr gutes Aussehen haben wird. Freilich müssen noch zahlreiche Straßen ausgebaut werden und vor allen Dingen ist es nötig mehrere große Plätze freizulas- sen, denn diese sind das Korrektiv für eine Bauform, wie wir sie in diesen mächtigen Reihen stattlicher Mehrfamilienhäuser vor uns sehen.“ In der Dortmunder Zeitung vom 1. Mai 1930 hieß es: „Die Dortmunder Gemeinnützige Siedlungs- gesellschaft hat in den letzten Tagen auf dem Gelände zwischen der Schützen-, Rückert-, Uhland- und Kleiststraße mit dem Bau von 10 großen Wohn- blocks begonnen, die nach ihrer Fertigstellung das ganze bisher frei gewesene Gelände zwischen genannten Straßen besetzen werden. Die Gesell- schaft, die bisher in unserem Stadtgebiete Vorbild- liches geleistet hat, hat mit diesen Bauten eines ihrer größten in diesem Jahre beabsichtigten Projekte in Angriff genommen und damit wieder einen beacht- lichen Baustein zur Beseitigung der Wohnungsnot geliefert.“ Haydn-, Ecke Flotowstraße, 1929 Kleist-, Ecke Kleine Rückertstraße Uhland-, Ecke Fliederstraße, 1926

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAxNTI=