DOGEWO21 Jubiläumsbuch - 100 Jahre Wohnen in Dortmund

60 Siedlung Zur Sonnenseite in Eving/Kemminghausen Inmitten von Feldern, Wiesen und Gehölzen errichtete die DGSG 1926/27 in Eving 58 Häuser mit 268 Wohnungen zwischen 58 m² und 124 m² Größe. Sie waren für Tuberkulosekranke, Kriegsgeschädigte und Kinderreiche bestimmt und wiesen daher eine besondere Ausstattung mit gefliesten Bädern, Brauseterrassen und nach Süden gerichteten Balkonen aus. Um eine gute Besonnung der Wohnungen und Durchlüftung der von Strobel entworfenen Anlage zu gewährleisten, entstanden im Norden und Süden etwa 270 m lange, geschlossene Häuserzeilen, amWest- und Ostrand hingegen kurze Zeilen von Doppelhäusern, die ebenfalls in Ost-West-Richtung ausgerichtet waren. Das Innere der Siedlung war und ist vollständig den Mietergärten und Kleingärten vorbehalten. Über Tore und Durchblicke öffnet sich die Anlage nach außen. Die Mie- ten waren sehr moderat und wurden in Krisenzeiten noch gemindert. Siedlung Zur Sonnenseite im Bau,1927

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAxNTI=