DOGEWO21 Jubiläumsbuch - 100 Jahre Wohnen in Dortmund

7 DOGEWO21 – auf gutem Kurs Richtung Zukunft! DOGEWO21 ist heute – 100 Jahre nach der Gründung im Jahr 2018 – ein wirtschaftlich kerngesundes und modernes, serviceorientiertes Wohnungsunterneh- men, das bei seinen Mietern beliebt ist, aber auch über die Grenzen Dortmunds hinaus einen hervor- ragenden Ruf in der Wohnungswirtschaft genießt. In einer Zeit, in der wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Entwicklungen immer schneller werden, kann auch ein Wohnungsunternehmen lang- fristig nur erfolgreich sein, wenn es sich kontinuier- lich weiterentwickelt. Und ohne eine leistungsfähige IT und die frühe Implementierung neuer Technologien und Prozesse kommt auch die Wohnungswirtschaft schon seit Langem nicht mehr aus. DOGEWO21 ist schon seit geraumer Zeit ganz vorne mit dabei, wenn es gilt, innovative Entwicklungen in der Branche aufzugreifen und umzusetzen. Als bundesweit eines der ersten Unternehmen der Branche führte DOGEWO21 im Jahr 2003 SAP ein. Seitdem wurde der Weg der Digitalisierung im Unter- nehmen konsequent weitergeführt. 2017 wurde ein weiterer „Meilenstein“ erreicht: Seitdem ist der kom- plette Prozess des Mieterwechsels digitalisiert und in die Cloud verlagert. Mit iModa – eine mobile Daten- applikation zur Wohnungsabnahme und Übergabe – wurde eine Plattform geschaffen, die alle relevanten Informationen rund um den Mieterwechsel bündelt. Die Wohnungsabnahme wird vom Kundenbetreuer per iPad durchgeführt, der Mieter unterzeichnet vor Ort, und wenige Sekunden später sind alle Informa- tionen in der zentralen Mieterakte gebündelt, auf die der Zugriff mit allen gängigen Endgeräten möglich ist. An der Entwicklung und Einführung von iModa war rund ein Drittel der Mitarbeiter beteiligt. So konnten eine größtmögliche Praxistauglichkeit und Akzeptanz erreicht werden. DOGEWO21 wird natürlich den Weg der weiteren Digitalisierung konsequent weitergehen: Ziel ist es, alle wohnungs- wirtschaftlichen Prozesse, die nicht zwingend im Büro stattfinden, zu digitalisieren. Portfolioanalysen z. B. zur Vermietbarkeit und zur Frage anstehender Instandhaltungs- und Moder- nisierungsaufgaben sind ebenfalls schon seit Jahren erfolgreich implementiert. So gewährleisten wir, dass die eingesetzten Mittel auch dort Verwendung finden, wo sie den größten Nutzen für Mieter und Kunden erbringen können. Immerhin gilt es, hohe Millionen- beträge nachhaltig so zu investieren, dass die Zu- kunftsfähigkeit unseres Bestands gewährleistet ist. Im Jahr 2017 haben wir erneut mehr als 32 Millionen Euro investiert; mit rund 30 Euro/m² Wohnfläche pro Jahr liegen wir im nationalen Branchenvergleich im Spitzenfeld. All dies macht unsere Arbeitsabläufe effizienter und ist ökonomisch sinnvoll, aber natürlich profi- tieren auch unsere Mieter davon, etwa indem auch sie ihre Mietvertragsunterlagen in Sekundenschnelle in ihrem Postfach haben. Und nicht zuletzt haben die Mitarbeiter von DOGEWO21 durch die Digitali- sierung mehr Zeit für den Kundenkontakt, bei dem viele DOGEWO21-Mieter immer noch die persönliche Ansprache sehr schätzen. Für die Stadt Dortmund sind und waren wir von Anfang an ein verlässlicher Partner. In einem zu- nehmend angespannten Wohnungsmarkt mit einem großen Anteil an Wohnungen, die in der Hand von Finanzinvestoren sind, werden wir als stabilisieren- der Faktor wahrgenommen und geschätzt. Wir sind stolz auf das, was wir in den vergangenen 100 Jahren erreicht haben, und sind gut gerüstet für die Zukunft.

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAxNTI=