Mietermagazin 01/2018

Seit 2009 bietet die Auslandsgesellschaft NRW e.V. einen deutsch-israelischen Jugendaustausch in den Sommer- und Herbstferien an. Die Jugendlichen leben in beiden Ländern in den jeweiligen Gastfamilien, nehmen gemein- sam an einem intensiven Begegnungspro- gramm sowie an Workshops teil. So lernen sie gesellschaftspolitische Zusammenhänge des jeweiligen Landes kennen. Thematisiert wer- den der Holocaust in Deutschland und Europa, der jüdisch-arabische Dialog in Israel und der Nahost-Konflikt sowie die Frage „Wie können sich Jugendliche für die deutsch-israelische Verständigung einsetzen?“ Außerdem werden sie angeregt, sich mit neuen Formen des Anti- semitismus und der Ausländerfeindlichkeit auseinanderzusetzen und über das eigene Demokratieverständnis nachzudenken. Das Ausflugsprogramm ist ebenfalls sehr an- sprechend. In Deutschland (11 Tage zu Be- ginn der Sommerferien) sind Ausflüge nach Amsterdam, Hamburg und Besuch der Ge- denkstätte Bergen-Belsen, sowie ein Stadion- besuch in Dortmund geplant. Und in Israel (11Tage in den Herbstferien): Die Holocaust- Gedenkstätte (Yad Vashem), der jüdisch- arabische Dialog in Israel und der Nahost- Konflikt, Ausflüge zum Toten Meer, Jerusalem, See Genezareth, Akko und Netanya. Eine Teil- nahme an beiden Programmen ist erforderlich. Kontakt: Auslandsgesellschaft NRW e.V. Steinstr. 48, 44147 Dortmund www.auslandsgesellschaft.nrw Laure Geslain geslain@agnrw.de T. 0231 838 00 33 Deutschland-Israel: Jugendaustausch 2018 Anmeldung läuft ! Eine andere Kultur kennen lernen und seine Englisch-Kenntnisse verbessern – Termin: Sommer- und Herbstferien – Für Jugendliche (14-18 J.) – Aktuelle Themen – Vielfältiges Ausflugsprogramm – Attraktiver Preis dank Förderung Anzeige 1 Das Sonnensegel imWestfalen- park ist 1969 als experimen- telles Bauwerk vom Fachver- band der Holzindustrie zur Gartenschau Euroflor erbaut worden. Nun ist eine Sanierung fällig, die im Herbst 2018 been- det sein soll. Wie ist das Son- nensegel denn bislang genutzt worden? A Als Konzert- und Veranstaltungsfläche. B Als Biergarten. C Als Ausstellungsfläche 2 Im 14. Jahrhundert waren Dort- munds Kaufleute im Handel sehr aktiv. Was war das spekta- kulärste Geschäft, das sie ab- schlossen? A Sie kauften einen Hafen in Estland als Basis für ihren Ostseehandel. B Sie finanzierten den Bau des Kölner Doms. C Sie kauften die englische Königskrone. 3 1991 von Bayer Leverkusen zum BVB gewechselt, absolvierte Knut Reinhardt bis 1998 insge- samt 170 Bundesligaspiele für Borussia. Er stand auch 1997 beimChampions-League Finale gegen Juventus Turin imKader. WelchemBeruf geht Knut Rein- hardt heutzutage nach? A Er betreibt eine Lottoannah- mestelle. B Er betreibt eine Fußballschule für Kinder. C Er arbeitet als Lehrer an der Grundschule Kleine Kielstraße. 4 Von der Aussichtsplattform am Spielcasino in Hohensyburg genießen Besucher einen eindrucksvollen Ausblick auf das Sauerland, auf Hohenlimburg und Teile von Hagen. Und sie se- hen den Zusammenfluss von . . . A Emscher und Hengsteysee. B . . . Lenne und Ruhr. C . . . Möhne und Ruhr. 5 Arnold Marquis, 1921 in Dort- mund geboren, gehört zu den berühmtesten Söhnen unserer Stadt.Womit machte Marquis auf sich aufmerksam? A Marquis war ein zwei Me- ter große Hüne und gründe- te 1959 in Dortmund den bun- desweit ersten „Klub Langer Menschen“ (KLM). B Mit weit mehr als 1000 Rol- len war der gebürtige Dort- munder einer der begehrtes- ten Synchron-Schauspieler. Er gab Leinwandgrößen wie Bud Spencer, John Wayne, Robert Mitchum und Lino Ventura die Stimme. C Mit seinen Romanen: unter anderemmit dem Kinderbuch „Vorstadtkrokodile“, das gleich zweimal verfilmt worden ist. 6 Wuppertal, Bonn und Köln ma- chen es vor:Umdie Sicherheit ihrer Mitarbeiter zu erhöhen, hat die Stadt Dortmund einigen Ord- nungskräften auf Streifgängen ein neues Werkzeug zur Verteidi- gung an die Hand gegeben. Welches? A Einsatzstöcke. B Pfefferspray. C Handschellen. 7 London-Rom-Dortmund: Echte Fans freuen sich schon jetzt auf die multimediale Ausstellung, die im 2018 nach Dortmund in den U-Turm kommen soll. Welche? A Es sollen unter hohen Sicherheitsvorkehrungen erstmals Werke aus dem Van Gogh-Museum in Amsterdam ausgestellt werden. B Die Pink Floyd-Ausstellung „Ihre sterblichen Überreste“. Pink Floyd gilt als eine der einflussreichsten Rockbands weltweit. C Das David-Bowie-Archiv macht seine Sammlung öffentlich und präsentiert mehr als 300 Exponate. LÖSUNG Für jede richtige Antwort gibt’s einen Punkt. 0 – 2 Es kann nur besser werden… Wir empfehlen: regelmäßig mitmachen! 3 – 5 Sicherer Mittelfeldplatz! Im Training bleiben, dann ist alles drin. 6 – 7 Wie ging das früher bei „Dalli Dalli“: Das war Spitze! 1A//2C//3C//4B//5B//6A//7B Stets gut besucht, muss das Sonnen- segel im Westfalenpark jetzt umfang- reich saniert werden. DORTMUND QUIZ Wie gut kennen Sie Ihre Stadt? “ 23

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAxNTI=