Mietermagazin 03/2018

Apothekerin Nicole Ausbüttel e.K. Münsterstraße 45 · 44145 Dortmund · Telefon 0231 / 813310 · www.ausbuettels.info Apothekerin Nicole Ausbüttel e.K. Münsterstraße 45 · 44145 Dortmund · Telefon 0231/ 813310 · www.ausbuettels.info · kompetente Beratung auf dem neuestem Stand · freundliches, internationales Team · gewünschte Arzneimittel sofort erhältlich · Bestellungen nach 2–3 Stunden abholbereit · schneller Lieferservice am selben Tag · attraktive Hausmarken und Kosmetika · wechselnde Aktionsangebote · Vorteilskarte spart 3% · durchgehend geöffnet · Vorbestellungen per …und vieles mehr! Unser Service – ein Volltreffer für Ihre Gesundheit! @ Anzeigen E s ist angerichtet. Pünktlich zur Eröffnung um acht Uhr morgens steht Filialleiter Le- vent Aydin (33) mit einem kleinen Sektempfang bereit, um die ersten Kunden zu begrüßen. Noch am Tag zuvor waren Aydin und seine Mit- streiter bis in die Abendstunden damit beschäftigt, die Regale mit Waren zu füllen. Rund 24.000 ver- schiedene Artikel auf rund 1.400 Quadratmetern stehen den Kunden zur Verfügung, darunter Produkte aus der Region wie Kartoffeln und Erdbeeren. Und Frischtheken gibt es jetzt auch. Drei Jahre, nachdem der Discounter Aldi im Juli 2015 die Türen geschlossen hat, sind sie von einemVollsortimenter mit einer fast doppelt so großen Verkaufsfläche jetzt wieder geöffnet worden. Lothar Pekowski (80) gehört zu den ersten Kunden. Obwohl er an der Kirchhörder Straße wohnt und dort ebenfalls Einkaufsmöglichkeiten hat, ist er morgens in den Wagen gestiegen und hierhin zur Eichhoff- straße gefahren. „Ich bin halt neu- gierig und will mal gucken, was der neue Laden zu bieten hat“, sagt er. Ein paar Minuten später liegen die ersten Waren im Einkaufswagen. Speiseöl, Kartoffeln, Butter, Bana- nen. „Was einem die Frau zuhause halt so auf den Zettel schreibt“, sagt er. Er werde jetzt öfter vorbeischau- en. „Schön, dass es endlich wieder ein Ladenzentrum gibt“, freut sich UrsulaWittkowski (71), die amObst- stand gleich den ersten Zwischen- stopp einlegt. Seit 38 Jahren woh- ne sie an der Eichhoffstraße. Klar, Hombruch sei nicht unbedingt aus der Welt. „Aber umständlich war es schon, für jeden kleinen Einkauf ins Auto oder in den Bus zu steigen“ meint sie.„Vor allem für ältere Men- schen.“Dass es wieder einen Bäcker und ein kleines Café gebe, das emp- finde sie als sehr angenehm, sagt Ursula Wittkowski. Mi t dem Laden zen t r um v on DOGEWO21, das innerhalb von zehn Monaten gebaut worden ist, hat Löttringhausen wieder eine „Neue Mitte“, die durch kurze Laufwege gekennzeichnet ist. Hier liegt alles nah beieinander: Es sind nur weni- ge Schritte vom Edeka in die Nach- barschaftsagentur, die in die umge- bauten Räume der früheren Gast- stätte gezogen ist. Direkt nebenan liegt das neue Service-Büro von DOGEWO21, das einen kleinen Neu- bau auf der Fläche des früheren Biergartens bezogen hat. Auch für Parkraum ist gesorgt:Die Stellplätze an der Zufahrt zum Ladenzentrum sind erhalten geblieben. „Ich bin schon froh, dass die Bauphase jetzt beendet ist“, meint eine Kundin, die gerade den Edeka-Laden betritt. Das sei schon ein bisschen laut und staubig gewesen, einerseits. Ande- rerseits:Ist ja doch ganz nett gewor- den, das alles. Für Levent Aydin ist die Eröffnung eine Premiere: Es ist der erste Markt, den er selber lei- tet.Was er sich für die Zukunft wün- sche? „Kunden, Kunden, Kunden.“ Neueröffnung Kurzer Weg zum Supermarkt Es ist geschafft, die Anwoh- ner in Löttringhausen kön- nen wieder vor ihrer Haustür einkaufen. Nach zehn Mo- naten Bauzeit ist die Ede- ka-Filiale im DOGEWO21-La- denzentrum an der Eichhoff- straße Mitte Mai eröffnet worden. Das Angebot ist doppelt so groß wie vorher. • Der Edeka-Markt ist montags bis samstags von 7 bis 21 Uhr geöffnet. • Rund 4,1 Millionen Euro hat DOGEWO21 für die Umgestaltung der „Neuen Mitte Löttringhausen“ investiert. • Rund 4500 Menschen wohnen im Umfeld des Ladenzentrums. 15 Ausgabe 03 /2018

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAxNTI=