StadtWohnen - Mietermagazin 01/2020

U gurcan saß am Computer bei „O-Ton“ im Union-Gewerbe- hof, als er Zarife 2017 das erste Mal sah. Sie kam gerade von einer Schulung ins Großraumbüro. „Das ist sie!“, schoss es Ugurcan durch den Kopf. Von da an war es um ihn geschehen. Aber was tun? Wie in Kontakt kommen, ohne auf- dringlich zu wirken? Der junge Mann ging behutsam vor: flüchtige Blicke von PC zu PC, ein paar nette Worte hier, ein paar nette Worte dort. Ne- benbei sammelte er Informationen über seine Angebetete und schrieb sich, wann immer es ging, in ihren Schichtdienst ein. Eines Tages be- kam Zarife - endlich! - den Platz neben ihm zugewiesen. Ausge- rechnet an dem Tag streikte ihr PC, Zarife musste wechseln. Kurzer- hand half Ugurcan dem Schicksal auf die Sprünge: Gedankenschnell zog er den Stecker aus seinem PC und gab an, dass sein Gerät eben- falls streike und auch er einen an- deren Platz benötige. Prompt saßen beide wieder nebeneinander. Es bedurfte einiger Monate und mehrerer Anläufe, bis es im August 2017 zum ersten Treffen im Café Lö- scher an der Kaiserstraße kam. „Bei Erdbeerkuchen und Cola Light“, Za- rife erinnert sich genau. Sie habe die Avancen, die Ugurcan ihr damals gemacht hat, nicht recht einord- nen können, sagt sie und lacht. „Ich habe einfach nicht verstanden, was dahintersteckt.“ Nach dem Treffen war das anders. Im September 2019 schließlich feierte das Paar Hoch- zeit mit mehr als 500 Gästen in der Gala-Eventhalle in Dorstfeld – mit anschließenden Flitterwochen in Dortmunds türkischer Partnerstadt Antalya. Seit August 2019 haben sie es sich gemütlich gemacht in ihrer 64 Qua- dratmeter großen Wohnung von DOGEWO21 in Bodelschwingh, drei- einhalb Zimmer. „Wir sind sehr zu- frieden“, sagen beide wie aus der Pistole geschossen. Ihren Job im Callcenter haben sie aufgegeben: Zarife will ihr Studium der Wirt- schaftswissenschaften abschlie- ßen und Ugurcan sein Studium der Logistik. Nebenbei jobbt er im Ikea-Zentrallager in Ellinghausen. Das passt. Er möchte bleiben und später in der Lagerleitung arbeiten. Ehefrau Zarife strebt einen Job im Marketing an. Und irgendwann soll auch das Thema Nachwuchs auf die Tagesordnung kommen. Ganz sicher. Zarife schaut zu ihrem Mann und lächelt: „Er ist einfach perfekt für mich.“ Umgekehrt sieht es Ugur- can genauso. Vor der Hochzeit war er von Zarifes Vater gefragt wor- den, warum er seine Tochter heira- ten wolle. Ugurcans Antwort: „Weil mein Herz sie ausgesucht hat.“ Die Zukunft kann kommen. Unverhofft kommt oft: Als Mitarbeiter im Dorstfelder Callcenter „O-Ton“, Dienstleister für DOGEWO21, haben sich Zarife (25) und Ugurcan (29) kennengelernt. Auch, wenn es Monate gedauert hat. Dafür sind sind sie nun verheiratet und Mieter einer Wohnung von DOGEWO21. Monatelang hatte Ugurcan um seine Angebetete geworben und sich dafür einiges einfallen lassen. Mit Erfolg: Längst sind Zarife und er ein Ehepaar. Ein großer Tag: Zarife und Ugurcan bei ihrer Hochzeit. DOGEWO21-Mieter:Wie ein Paar zusammenfand „Er ist einfach perfekt für mich“ Mietermagazin von für Dortmund | Ausgabe 01/2020 8

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAxNTI=