Hilfe beim Energie sparen

Haben Sie Ihre Energiekosten im Blick? Wissen Sie, wie viel Heizenergie und Warmwasser Sie monatlich verbrauchen? DOGEWO21 hilft Ihnen, den Überblick zu behalten.

Seit Jahresbeginn informiert DOGEWO21 Mieter*innen, deren Wohnungen zentral beheizt werden und die mit fernauslesbaren Messgeräten ausgestattet sind, regelmäßig über ihren monatlichen Heizenergie- und Warmwasserverbrauch. Die  Daten werden Mitte des jeweils folgenden Monats zur Verfügung gestellt. Somit können Mieter*innen anhand der dargestellten Verbräuche schwarz auf weiß lesen, wie hoch ihr individueller Verbrauch im jeweiligen Vormonat war. Darüber hinaus erhalten sie zur besseren Orientierung die Werte eines vergleichbaren durchschnittlichen Nutzers (bzw. Haushaltes). 

Damit folgt DOGEWO21 der neuen Heizkostenverordnung, die im Dezember 2021 in Kraft getreten ist. „Die regelmäßige Erfassung der Daten verschafft unseren Mieter*innen einen permanenten Überblick und gibt ihnen die Möglichkeit, ihren Verbrauch für Heizung und Warmwasser nun monatsweise zu vergleichen“, sagt Ocke Mildner, Leiter Unternehmensentwicklung bei DOGEWO21.

„Die Mieter*innen haben so die Möglichkeit, ihr Heizverhalten bei Bedarf anzupassen“, ergänzt Susanne Knieper, verantwortlich für Mietanpassungen, Betriebs- und Heizkosten bei DOGEWO21. „Die Informationen tragen dazu bei, das Bewusstsein für den Verbrauch angesichts steigender Energiekosten zu schärfen und ein möglicherweise böses Erwachen bei der Heizkostenabrechnungen im Folgejahr zu vermeiden“, sagt Ocke Mildner. Dabei geht es um rund 6.000 DOGEWO21-Wohnungen, deren Häuser über Zentralheizungen verfügen und deren Anlagen mit entsprechender Technik für eine Fernauslesung (etwa per Funk) ausgestattet sind. Die Daten werden automatisch erfasst, ohne dass Mieter*innen die Wohnungstür öffnen müssen.

Wer sein Heizverhalten anpasst, trägt zur CO2-Minderung und somit zum Klimaschutz bei. DOGEWO21 möchte gern verhindern, dass dieser Beitrag durch den monatlichen Versand mehrerer tausend Briefe an die jeweiligen Haushalte wieder aufgehoben wird. Denn es gibt auch einen einfacheren und nachhaltigeren Weg – sowohl für DOGEWO21 als auch für die Mieter*innen: über eine Anmeldung im DOGEWO21-Mieterportal.

Dort wird DOGEWO21 zum jeweiligen Mietvertrag unter der Kachel „Verbräuche“ auch die monatlichen Informationen zum Heizkostenverbrauch einstellen. Selbstverständlich erhalten Mieter*innen nach Anmeldung auch den Zugriff auf alle weiteren Services des Mieterportals. Es ist über jeden gängigen Browser erreichbar: einfach in der Adresszeile den Link mieterportal.dogewo21.de eingeben. Alternativ steht der Zugang unter www.DOGEWO21.de zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die kostenlose App (DOGEWO21) für iOS- oder Android-Geräte im App Store sowie im Google Playstore herunterzuladen. Nach erstmaliger Anmeldung erhalten Mieter*innen von DOGEWO21 per Post ihren persönlichen Freischaltcode, mit dem sie sofort loslegen können.

Zum Mieterportal