Asiatische Gemüsepfanne zum Nachkochen

Gesunde Ernährung als guter Vorsatz: Haben Sie schon vom „Veganuary“ gehört?

Seit 2019 probieren im Januar immer mehr Menschen eine vegane Ernährungsweise aus, um die eigene Gesundheit zu verbessern oder unseren Planeten zu schützen. Als kleinen Ansporn haben wir ein leckeres veganes Rezept für Sie, mit dem Sie direkt testen können, ob Ihnen die vegane Küche schmeckt. Wir fanden die Asiatische Gemüsepfanne köstlich!

Zutaten:

  • 200 g Sojasprossen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Paprika
  • 1 Möhre
  • 1 Stück Ingwer
    (ca. 2 cm)
  • 1-3 Knoblauchzehen
    (nach Geschmack)
  • 1 rote Chilischote
  • 2 TL Öl
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Sojasauce
  • 240 g Reis

Zubereitung:
Reis nach Packungsangabe kochen. Die Sojasprossen abspülen und gut abtropfen lassen. Knoblauch und Ingwer sehr fein hacken. Die Frühlingszwiebeln in 1 cm lange Stücke schneiden. Die Möhre in feine Stifte, die Chilischote in feine Ringe und die Paprika in dünne Streifen schneiden. Das Öl in der Pfanne stark erhitzen. Sobald die Pfanne heiß genug ist, Knoblauch, Ingwer, Paprika, Möhren und Sojasprossen dazugeben und ein paar Minuten anbraten. Nun die Frühlingszwiebeln zufügen und mit Sojasauce und Gemüsebrühe ablöschen. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüsepfanne mit Reis servieren – fertig!

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen.

Wohnfühlen in Dortmund